Download Der Briefwechsel von Johann Bernoulli: Band I by (auth.) PDF

By (auth.)

Show description

Read Online or Download Der Briefwechsel von Johann Bernoulli: Band I PDF

Similar foreign language fiction books

Schatten des Wolfes. Alpha und Omega

Gefährliche LiebeBis Anna überfallen und gebissen wurde, wusste sie nicht, dass sie existieren: Werwölfe. Nun ist sie selbst einer, und nach drei harten Jahren unter diesen unberechenbaren Wesen weiß sie, wie guy der Gefahr aus dem Weg geht. Doch dann begegnet ihr Charles Cornick, Sohn und Erbe des mächtigsten Werwolfs Amerikas.

Las manzanas (Halloween Party)

Secret author Ariadne Oliver has been invited to a Hallowe'en occasion at Woodleigh universal. one of many different site visitors is a teenager lady identified for telling stories of homicide and intrigue ? Dand for being in most cases disagreeable. but if the lady, Joyce, is located drowned in an apple-bobbing bath, Mrs. Oliver wonders after the fictitious nature of the girl's declare that she had as soon as witnessed a homicide.

La Voce del Violino

"Il commissario invece period di Catania, di nome faceva Salvo Montalbano, e quando voleva capire una cosa, l. a. capiva. " Quarta inchiesta in line with Salvo Montalbano, 'il Maigret siciliano' di stanza a Vigàta, "il centro più inventato della Sicilia più tipica". Questa volta Montalbano deve trovare il colpevole dell'omicidio di una bella signora vigatese, assassinata nella sua villa.

Salz und Asche (Roman)

Üppig, farbenprächtig und sinnlichLüneburg 1656: Die 17-jährige Susanne Büttner, Tochter eines Salzfassmachers, führt seit dem Tod ihrer Mutter den Haushalt. Ihr Leben ist hart und eintönig, doch dann verliebt sie sich in den Schmiedegesellen Jan, der einen abenteuerlichen Ruf hat. Als ein Verbrechen geschieht und Jan und Susanne in die Aufklärung verwickelt werden, kommen sie sich schnell näher.

Extra info for Der Briefwechsel von Johann Bernoulli: Band I

Sample text

Für weitere Details verweisen wir auf die Jahresberichte der Bernoulli-Kommission in den Verhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft in Basel seit 1937. ') J. I 50 Vorwort des Herausgebers Art. 28 28. Sammlung des Materials Noch am Tage, an dem die Annahme der Stiftung beschlossen wurde, richtete ich an die Bibliothek der Königlichen Schwedischen Akademie der Wissenschaften in Stockholm das Gesuch um leihweise Überlassung der Manuskripte. In ihrer Sitzung vom 11. September 1935 beschloss die Akademie, dem Gesuch zu entsprechen und die ganze Sammlung auf der Basler Universitätsbibliothek zu deponieren; zunächst auf die Dauer eines Jahres, in der Meinung, dass das Gesuch von Jahr zu Jahr wieder erneuert werden sollte.

Mit ganz besonderer Liebe aber ging er den Leistungen und den Lebensumständen aller grossen und kleinen schweizerischen Mathematiker und Naturforscher nach, die er zum erstenmal systematisch erforschte. Mit der Jagdleidenschaft des echten Antiquars durchstöberte er die öffentlichen Bibliotheken und Archive der Schweiz, verschaffte sich Zutritt zu Privatkabinetten und Familienbriefen, spürte der mündlichen überlieferung nach und brachte so ein erstaunliches Quellenmaterial zusammen, dem noch heute nicht leicht etwas Neues hinzuzufügen ist.

Als Kostprobe gab er gleich im folgenden Jahr (1880) drei bisher unbekannte Briefe Johann Bernoullis an L. Euler heraus'), was von den Fachgenossen lebhaft begrusst wurde. So schrieb SIEGMUND GÜNTHER in der Zeitschrift für Mathematik und Physik: «Bekanntlich ist es dem berühmten Astronomen Gylden gelungen, jene sagenhafte Correspondenz Johann Bernoulli's ... in den Archiven der königl. schwedischen Akademie 1) K. HAGSTROEM, Gustav Enestl'äm, Nordisk Försäkringstidskrift (StoekhoIm 1950). 2) Bull.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 14 votes