Download Chinesische Literaturgeschichte by Reinhard Emmerich PDF

By Reinhard Emmerich

3.000 Jahre chinesische Literatur - dieser Band stellt die Literatur Chinas von den Anfängen bis zum Ende des 20. Jahrhunderts dar. In einem repräsentativen Überblick werden Autoren und Werke in ihrem kulturellen und politischen Kontext vorgestellt. Zu den prominenten Vertretern zählen u.a. Laozi - Autor des Daodejing - und Zhuangzi (3. Jh. v. Chr.), Du Fu (8. Jh.), Li Bai (8. Jh.), Pu Songling (17. Jh.), Lu Xun (20. Jh.) und der Nobelpreisträger des Jahres 2000 Gao Xingjian. Der vom europäischen ganz verschiedene Literaturbegriff bleibt stets im Blick. Berücksichtigt ist bereits, dass sich in den letzten Jahren die Vorstellungen über die frühe chinesische Literatur durch archäologische Funde deutlich verändert haben. Auch die moderne chinesischsprachige Literatur aus Taiwan, Hongkong und Übersee wird thematisiert. sign up zu Titeln und Autoren sowie eine Auswahlbibliographie machen diese Literaturgeschichte zu einem handlichen Kompendium.

Show description

Read Online or Download Chinesische Literaturgeschichte PDF

Similar foreign language fiction books

Schatten des Wolfes. Alpha und Omega

Gefährliche LiebeBis Anna überfallen und gebissen wurde, wusste sie nicht, dass sie existieren: Werwölfe. Nun ist sie selbst einer, und nach drei harten Jahren unter diesen unberechenbaren Wesen weiß sie, wie guy der Gefahr aus dem Weg geht. Doch dann begegnet ihr Charles Cornick, Sohn und Erbe des mächtigsten Werwolfs Amerikas.

Las manzanas (Halloween Party)

Secret author Ariadne Oliver has been invited to a Hallowe'en social gathering at Woodleigh universal. one of many different visitors is a young person woman recognized for telling stories of homicide and intrigue ? Dand for being ordinarily disagreeable. but if the lady, Joyce, is located drowned in an apple-bobbing bathtub, Mrs. Oliver wonders after the fictitious nature of the girl's declare that she had as soon as witnessed a homicide.

La Voce del Violino

"Il commissario invece period di Catania, di nome faceva Salvo Montalbano, e quando voleva capire una cosa, l. a. capiva. " Quarta inchiesta in line with Salvo Montalbano, 'il Maigret siciliano' di stanza a Vigàta, "il centro più inventato della Sicilia più tipica". Questa volta Montalbano deve trovare il colpevole dell'omicidio di una bella signora vigatese, assassinata nella sua villa.

Salz und Asche (Roman)

Üppig, farbenprächtig und sinnlichLüneburg 1656: Die 17-jährige Susanne Büttner, Tochter eines Salzfassmachers, führt seit dem Tod ihrer Mutter den Haushalt. Ihr Leben ist hart und eintönig, doch dann verliebt sie sich in den Schmiedegesellen Jan, der einen abenteuerlichen Ruf hat. Als ein Verbrechen geschieht und Jan und Susanne in die Aufklärung verwickelt werden, kommen sie sich schnell näher.

Extra info for Chinesische Literaturgeschichte

Example text

König Wen geopfert haben soll: O! Erhaben ist der reine Tempel, ernst und folgsam die ruhmreichen Helfer. Würdevoll, würdevoll die zahlreichen Offiziere: Sie bewahren fest die Tugendkraft König Wens, preisen in Erwiderung die im Himmel Residierenden, bewegen sich eilig und geschwind im Ahnentempel. Prachtvoll strahlend, prachtvoll vortrefflich mögen [die Ahnen] niemals der Menschen überdrüssig sein! Chr. datieren. Als Preisgesänge für Bankette und andere festliche Anlässe stehen sie den Hofgesängen näher als den Opferhymnen und zeichnen sich durch erhebliche Länge (124, 98, 256, 492, 88, 89, 95, 217 und 154 Zeichen), regelmäßige Stropheneinteilung und sorgsame poetische Formung in Reim und Metrum aus.

Die in verschiedenen Texten, darunter Sima Qians Shiji, fragmentarisch aufbewahrte Lesart der San jia shi sieht in Guan ju die Kritik an dem ZhouKönig Kang (reg. 1005/3-978) und seiner Frau, indem es deren sexuell exzessives Verhalten mit dem Ideal tugendhafter Liebe kontrastiere. Guan ju sei daher die Komposition eines Ministers, mit welcher dieser seinen König satirisch ermahnte. Bereits in Xunzi (Kap. 27) heißt es, die Landesweisen handelten von dem Verlangen nach Sex - eine Bemerkung, die spätere Kommentatoren direkt mit Guan ju verbinden.

Ziel war es nunmehr, die Landesweisen aus den als künstlich und überfrachtet empfundenen han- und tangzeitlichen Interpretationen zu befreien, die in den Augen ihrer Song-Kritiker den Zugang zur »ursprünglichen Bedeutung« - Benyi, so der programmatische Titel von Ouyang Xius Kommentar - der Texte mehr verstellten als erleichterten. In einer entschiedenen Wende lenkte Zhu Xis eminentes Shi ji zhuan (Gesammelte Überlieferungen der Oden) den Blick zurück auf die Texte der Oden selbst. Zhu Xis Neuorientierung basierte auf knappen und klaren Glossen, welche den antiken Text einem unmittelbaren Verständnis eröffnen sollten.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 13 votes